FANDOM


Siehe Die Asteroiden für die Folge mit ähnlichem Namen.

Internierungslager 371

Interierungslager 371 auf einem Asteroiden.

Asteroid oder Planetoid ist die allgemeine Bezeichnung für einen kleinen Himmelskörper, der sich auf einer bestimmten Umlaufbahn um einen Stern befindet und wird normalerweise der planetarischen Klassifikationskategorie D zugewiesen. Es gibt verschiedene Klassen von Asteroiden.

2154 zerstört die Enterprise (NX-01) eine Überwachungsstation der Xindi auf einem Planetoiden im Azati Prime-System. (ENT: Azati Prime)

Die Erdaußenstationen entlang der Romulanischen Neutralen Zone im Sektor Z-6 sind auf Asteroiden eingerichtet. 2266 werden diese Außenstationen mitsamt der Asteroiden von einem romulanischen Bird-of-Prey vernichtet. (TOS: Spock unter Verdacht)

2270 durchfliegt die USS Enterprise (NCC-1701) einen Asteroidengürtel, um ein Piratenraumschiff aufzuspüren. (TAS: Die Piraten von Orion)

Im gleichen Jahr vermisst die Crew der USS Enterprise (NCC-1701) Asteroiden vom Typ IV in mehreren Sektoren. (TAS: Wüste Scherze)

Asteroid im Wurmloch

Ein Asteroid droht mit der Enterprise zu kollidieren.

2273 funktioniert der der Warpantrieb der neu aufgerüsteten USS Enterprise (NCC-1701) nicht richtig und als dieser aktiviert wird, bildet sich ein Wurmloch um das Schiff. Die Enterprise durchfliegt das Wurmloch, allerdings wird auch ein Asteroid in das Wurmloch gezogen und droht mit der Enterprise zu kollidieren. Admiral James T. Kirk will sofort die Phaser einsetzen, um den Asteroiden zu vernichten, doch Willard Decker befiehlt Pavel Chekov die Phaser nicht einzusetzen, da diese die Energie aus dem Warpantrieb nutzen. Stattdessen soll Chekov den Asteroiden mit einem Photonentorpedo vernichten. Chekov feuert diesen ab und zerstört so den Asteroiden. Wenig später verlässt die Enterprise das Wurmloch wieder. (Star Trek: Der Film)

Im Jahr 2357 kollidiert die SS Odin mit einem Asteroiden und wird dabei zerstört. Die Überlebenden können mit Hilfe der Fluchtkapseln zum Planeten Angel I fliegen. (TNG: Planet Angel One)

2368 stürzt ein Typ-C-Asteroid auf den Planeten Penthara IV. (TNG: Der zeitreisende Historiker)

2371 vermutet Thomas Eugene Paris bei einer Besprechung mit Captain Kathryn Janeway, Commander Cavit und Lieutenant Rollins, dass die Val Jean versucht hat zu einem der Klasse M-Planetoiden im Terikof-Gürtel zu gelangen. (VOY: Der Fürsorger, Teil I)

Harry Kim entdeckt in einem Asteroidengürtel, der die Ringe eines Planeten bilden, die höchste Konzentration von Element 247. (VOY: Das Unv­orstell­bare)

Als Tuvok Planetoiden innerhalb eines Nebels entdeckt, meint Kathryn Janeway, dass diese einen gefährlichen Gravitationseffekt bewirken können. (VOY: Bewußtseins­verlust)

Das Dominion errichtet auf einen Asteroiden das Internierungslager 371. Ursprünglich wird der Asteroid als Ultritium-Mine verwendet. 2373 können Elim Garak, Worf, Martok, Julian Bashir und eine Romulanerin von diesem Asteroiden aus der Haft des Dominion entkommen. (DS9: Die Schatten der Hölle, Im Lichte des Infernos)

Der Etanianische Orden aus dem Delta-Quadranten benutzt künstliche Asteroiden, um mit ihrer Hilfe die Bewohner anderer Welten zu vertreiben und dann deren Planeten zu übernehmen. (VOY: Die Asteroiden)

2376 verspricht Captain Kathryn Janeway der USS Voyager eine komplette Wartung und Überholung auf dem nächsten Planetoiden der Klasse M, wenn sie die Systeme wiederherstellen kann. (VOY: Der Spuk auf Deck Zwölf)

2378 entdeckt die USS Voyager eine talaxianische Kolonie auf einem Asteroiden im Delta-Quadranten. (VOY: Eine Heimstätte)

Bekannte Planetoiden Bearbeiten

Hintergrundinformationen Bearbeiten

Die Kategorie „Planetoid“ oder „Asteroid“ ist eine von insgesamt drei Kategorien, die die IAU (Internationale Astronomische Union) für das Sonnensystem festgelegt hat.

Die Objekte verteilen sich hiernach auf:

  • Planeten: Objekte, die sich auf einer Bahn um die Sonne befinden, über eine ausreichende Masse verfügen, um durch ihre Eigengravitation eine annähernd runde Form (hydrostatisches Gleichgewicht) zu bilden, die Umgebungen ihrer Bahnen bereinigt haben und selbst keine Sterne sind.
  • Zwergplaneten: Objekte, die sich auf einer Bahn um die Sonne befinden, über eine ausreichende Masse verfügen, um durch ihre Eigengravitation eine annähernd runde Form (hydrostatisches Gleichgewicht) zu bilden, die Umgebungen ihrer Bahnen nicht bereinigt haben und keine Satelliten (Monde) sind.
    • Plutoiden: Unterklasse der Zwergplaneten, die auf Umlaufbahnen außerhalb der Neptunbahn um die Sonne kreisen.
  • Kleinkörper: Objekte, die sich auf einer Bahn um die Sonne befinden, über keine ausreichende Masse verfügen, um durch ihre Eigengravitation eine annähernd runde Form (hydrostatisches Gleichgewicht) zu bilden, die Umgebungen ihrer Bahnen nicht bereinigt haben und keine Satelliten sind. Hierzu gehören die unregelmäßig geformten Asteroiden (auch als Kleinplaneten oder Planetoiden bezeichnet) und Kometen.

Aus dieser real wissenschaftlichen Definition folgt, dass Asteroiden keine Kugelgestalt haben und auch eine zu geringe Masse besitzen um eine Atmosphäre besitzen zu können.

Externe Links Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.