Wikia

Memory Alpha

Alan Marcus

24.704Seiten im Wiki
Diskussion1
RealWorld-Artikel
Aus der Perspektive der realen Welt geschrieben.
Samno 2293.jpg

Alan Marcus als Samno

Alan Marcus (* 09. Juni [Jahr unbekannt]; † 9. Januar 2015 in Los Angeles, Kalifornien, USA) war ein Schauspieler und Stuntdarsteller, der in Star Trek VI: Das unentdeckte Land Yeoman Samno, einen der beiden Attentäter des klingonischen Kanzlers Gorkon, spielte.

Seit den 1980er-Jahren wirkte Marcus in diversen Filmen mit, wie The Octagon (1980, mit Stunts von Ken Lesco und Don Pike), Die Schläger von Brooklyn (1980, mit David Cadiente und Stuntkoordinator Buddy Joe Hooker), Der Gigant (1981, mit Rosalind Chao und Stunts von Tony Cecere, Joe Farago und Mark Riccardi), Ich, der Richter (1982, mit Paul Sorvino und Judson Scott und Stunts von Phil Chong), Kalte Wute (1982, mit Michael Cavanaugh, David Opatoshu und Bob Minor) und Das Söldnerkommando (1982).

Darüber hinaus wirkte er in Fernsehserien, wie CHiPs (1982, mit Robert Pine, Lou Wagner und Michael Dorn) und Die Himmelhunde von Boragora (1983, mit Stephen Collins, Marta DuBois und Branscombe Richmond). Als Stuntkoordinator wirkte er an mehreren Folgen der Serien Maximum Security (1984), Dangerous Women (1991, mit Valerie Wildman) und Was ist los mit Alan Mack? (1994, mit John Marzilli) sowie den Filmen Der Patriot (1986, mit Stunts von Kane Hodder, Bud Davis, Gary Pike, Charlie Skeen und Bobby Burns), dem Drama Born to Race (1987, mit Stunts von Eddie Braun, Greg Gault, Eddie Hice, Kane Hodder und Monte Rex Perlin) sowie Hollywood Chaos (1989 mit Stunts von Ed Anders) mit. Außerdem war er Stuntmen u.a. in den Filmen McQuade, der Wolf (1983, mit Robert Beltran und Stunts von Simone Boisseree, Al Jones und Gary Wayton), City Limits (1984, mit Kim Cattrall, Tony Plana, Kane Hodder, Brian J. Williams und Gene LeBell), California Clan (1985, mit Louise Sorel), Nicholas Meyers Komödie Volunteers, dem Actionthriller Invasion U.S.A. (1985, mit Richard Lynch, Stephen Markle, Nick Ramus und Maria Doest und Stunts von B.J. Davis, Al Jones, Eric Norris, Don Ruffin und Lincoln Simonds), dem Fantasyfilm Hunk (1987, mit Hilary Shepard), dem Horrorfilm The Hidden - das unsagbar Böse (1987, mit Michael Nouri), Freitag der 13. Teil VII - Jason im Blutrausch (1988, mit Kane Hodder, Craig Thomas und Stunts von Maria R. Kelly). Marcus arbeitete ferner als Stuntmen auch für die Filme Deep Star Six (1989, mit Miguel Ferrer, Matt McCoy und Stunts von Eugene Collier, Maria R. Kelly und Kane Hodder), Peacemaker (1991, mit Stunts von Gary Baxley, Chuck Borden, Jeff Bornstein, George Colucci, Chris Doyle, Dennis Madalone und Patricia Tallman), House IV (1992, mit Scott Burkholder, Ned Romero, Annie O'Donnell, Steve Vinovich und Kane Hodder), Mom und Dad retten die Welt (1992, mit Teri Garr), The Hidden II: The Spawning (1993, mit Raphael Sbarge), dem Thriller Cold Heart – Der beste Bulle von L.A. (1992, mit Dey Young, Maria R. Kelly und Kane Hodder), dem Horrorfilm Jason Goes to Hell – Die Endabrechnung (1993, mit Kane Hodder) und dem Krimidrama La Linea 2 (2010, mit Corbin Bernsen, B.J. Davis, Marty Murray und Spice Williams-Crosby).

Externe LinksBearbeiten

Alan Marcus in der Internet Movie Database

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki